Kürbisgnocchi mit Walnüssen, Speck und Rosmarin

1 Hokkaido Kürbis
1 Eigelb
ca 150gr Weizenmehl
Prise Salz, Muskatnuss
50gr Schinkenspeck
Rosmarin
1 Handvoll Walnusskerne

Den Kürbis schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und auf einem Backblech bei 200° für ca 30min garen lassen. Dann durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit dem Eigelb, Salz, Muskatnuss und Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Aus der Masse Gnocchi wuzeln, und über eine Gabel rollen (davon bekommen die die Riffelung). Die Gnocchi in siedendem Salzwasser garen, bis sie an die Oberfläche kommen.
Den Schinkenspeck klein schneiden und mit etwas Rosmarin anbraten. Die ferig gekochten Gnocchi sowie die Walnusskerne untermischen und mit etwas geriebenem Käse bestreut servieren.

Nach einem Rezept von Mestolo

Eine Antwort auf „Kürbisgnocchi mit Walnüssen, Speck und Rosmarin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s