Schwäbischer Käsekuchen

nach einem Rezept aus: Sarah Wiener, La Dolce Wiener. Süße Verführungen von Apfelstrudel bis Zimtschnecken , München 2009, S. 116.

für eien 16cm Backform
Mürbteig
300gr Mehl
100gr Butter
60gr Zucker
Salz
1 Ei
Käsemasse
500gr Topfen
3 Eier
50gr geschmolzene Butter
Zucker
Speisestärke
Saft und Zesten einer Zitrone
Prise Salz

Aus Mehl, Butter, Ei, Salz einen Mürbteig herstellen und nach 1h Kühlzeit eine Backform damit auskleiden. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen, zunächst geschmolzene Butter unterrühren, dann Topfen, Speisestärke, Zesten und Zitronensaft zugeben und alles verrühren. Eischnee vorsichtig unter die Masse heben und dann in die Backform füllen. Bei Mittelhitze ca 60min backen. Bei mir hat es um einiges länger gedauert bis die Masse fest geworden ist – aber ich hab ja auch so einen richtig bescheidenen alten Gasbackofen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s