Bounty Kuchen

Schokoladen Kokos Kuchen
nach einem Rezept bei Chefkoch.de

für ein großes Blech
Teig
200gr Mehl
200gr Zucker
200gr Butter
4 Eier
4EL Kakopulver
Backpulver, Natron
etwas Milch oder Rum
Belag
500ml Milch
6EL Grieß
200gr Butter
200gr Zucker
200gr Kokosraspeln
Kuvertüre
Für den Teig Butter mit Zucker schaumig rühren. Eier einzeln zugeben und Mehl mit Kakopulver und Backpulver unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei Mittelhitze ca 30min backen lassen.
Für den Belag Milch aufkochen, Grieß einrühren und Masse fest werden lassen. Butter, Zucker und Kokosraspeln unterrühren. Masse auf den ausgekühlten Schokoladenteig streichen, fest werden lassen und mit Kuvertüre überziehen.

Rote Beete Quiche

inspiriert durch ein Rezept in Gusto 10/2010

für 4 kleine Tarte
Mürbteig
Fülle
400gr gekochte rote Beete
Olivenöl
Lauch, Chili
Salz, Pfeffer
100ml Gemüsebrühe
60gr Grieß
2 Eier
150gr Sauerrahm
ev Ziegenfrischkäse

Die klein geschnitte rote Beete mit Lauch und etwas Chili in Olivenöl anbraten, Gemüsebrühe hineinschütten und so lange kochen lassen bis sie verdampft ist. Alles pürieren und mit dem Grieß, den Eiern und dem Sauerrahm vermischen und abschmecken. Sollte die Masse zu flüssig sein noch etwas Grieß zufügen. Die Masse in die mit Mürbteig ausgekleideten Tarteformen füllen und bei Mittelhitze für ca 40min backen.

Linsen Quinoa Salat

1/2 Tasse Linsen
1/2 Tasse Quinoa
Ruccola
rote Zwiebel
Tomaten
Salz, Pfeffer
Kürbiskernöl
Balsamico

Linsen nach Anleitung einweichen und bissfest kochen. Quinoa gut durchspülen und mit ca 1 Tasse Gemüsebrühe weich kochen. In der Zwischenzeit Ruccola gut waschen, mit der geschnittenen Zwiebel und den geschnittenen Tomaten in eine Schüssel geben, Quinoa und Linsen zugeben, Kürbiskernöl und Balsamico zugeben und nach Geschmack noch salzen und pfeffern.

Flan de Naranja – Orangenflan

Nach einem Rezept auf der Kochbar
Kleiner Hinweis: der Flan muss über Nacht in den Kühlschrank, also kein schnelles Dessert
Zutaten für 2 Portionen
120gr Zucker
2 Eier
1 Eigelb
300ml Orangensaft
Vanilleschote

70gr Zucker mit 60ml Wasser zu Karamel kochen, diesen dann in Portionsförmchen füllen.
Orangensaft aufkochen und etwas abkühlen lassen. Den restlichen Zucker mit den Eiern, dem Eigelb und den Orangenzesten verrühren – aber nicht schaumig schlagen. Den abgekühlten Orangensaft unter die Eimasse rühren. Die Masse in die Förmchen füllen und im Wasserbad bei kleiner Hitze (Gas Stufe 2, 150°) 50min lang stocken lassen. Die Förmchen dann über Nacht im Kühlschrank lassen und dann stürzen.

Scharfe Maissuppe – Corn Chowder

Öl
Lauch
Knoblauch
Sellerie, Karotte
Ingwer, Zitrone
Lorbeerblatt
roter Paprika
1 Dose Mais
Chili
Salz, Pfeffer
Rahm
Knoblauch, Sellerie, Karotte und Ingwer in Öl anschwitzen, mit etwas Wasser ablöschen, weich kochen lassen und anschließend pürieren. Lorbeerblatt, Chili, klein geschnittene Paprika, Mais und Lauch zugeben, salzen und pfeffern und köcheln lassen. Nach Geschmack ev noch etwas Rahm zufügen.

Parozzo – Schokoladenkuchen (Abruzzen)

aus Hess, Reinhard / Sälzer, Sabine: Die echte italienische Küche

100gr gemahlene Mandeln
5 Eier
80gr flüssige Butter
100gr Zucker
100gr Mehl
2EL Speisestärke
Schokoladenglasur

Eiweiß steif schlagen, Eigelb und Zucker schaumig rühren. Mehl, Mandeln und Speisestärke unter die Eigelbmasse heben, geschmolzene Butter unter mischen und zum Schluss Eischnee unter heben. Kuchen auf Gasstufe 3 ca 35min backen. Den ausgekühlten Kuchen mit Schokoladenglasur überziehen.