Spinaci al forno

frischer Spinat
Salz, Pfeffer, Chilis
Knoblau, Zwiebel
passierte Tomaten
Berglinsen
Mozzarella

Den frischen Spinat kurz blanchieren bis er weich geworden ist und dann im Eiswasser abschrecken. Die Berglinsen gut durchspülen und mit genügend Wasser für ca 30min kochen lassen. Zwiebel, Knoblauch kleinschneiden, in etwas Olivenöl mit einigen Chiliflöckchen anschwitzen, die passierten Tomaten zugeben und alles schön einkochen lassen. Eine feuerfeste Form ausbuttern und dann Spinat, gekochten Linsen, Tomatensauce und Käse schichtweise (bei mir sind sich 2 Schichten ausgegangen) einfüllen und für ca 30min im Ofen backen lassen.

 

Grenobler Walnussplätzchen

120gr Mehl
50gr Zucker
70gr geriebene Walnüsse
Salz, Zimt
60gr Butter
1 Eigelb
Alle Zutaten möglichst rasch verkneten und zu einer Rolle formen. Vorsicht: der Teig wird leider ziemlich bröselig. Von der Rolle möglichst gleich dicke Scheiben abschneiden.
1 Eiweiß
50gr geriebene Walnüsse
60gr Zucker
Eiweiß steif schlagen, Zucker unterrühren und die Walnüsse unterheben. Jede Teigscheibe mit etwas Baisermasse bestreichen und je eine Walnusshälfte daraufsetzten, Bei ca 175° 15min goldbraun backen-

Zitronenkuchen

für eine kleine Form
150gr Butter
150gr Zucker
150gr Mehl
3 Eier
Zitronenzesten
Backpulver, Salz
Zitronensaft und
Puderzucker für die Glasur
Weiche Butter mit Zucker schaumig rühren, Eier hinzufügen und alles zusammen schön aufschlagen. Mehl, Zesten, Backpulver und Salz unter die Masse heben und bei ca 180° für 45min backen. Aus dem Zitronensaft und dem Puderzucker eine Glasur herstellen und über den ausgekühlten Kuchen kippen.