Überbackener Fenchel

Nach einem Rezept aus: Dagmar Cramm (Hg.), Das große GU Familienbackbuch. Frische Jahreszeitenküche aus dem Supermarkt
München 2000, S. 38.
Eines meiner liebsten Fenchelrezepte – geht recht schnell, stellt keinen hohen Arbeitsaufwand dar, die Zutaten sind fast immer zu Hause zu finden, und schmeckt richtig lecker.

Für 2 Personen
2 Fenchelknollen
Olivenöl
Zwiebel, Knoblauch
1-2EL Tomatenmark
150-200ml Wasser
Salz, Pfeffer
Basilikum
Parmesan
Fenchel waschen, putzen, halbieren und aushöhlen. Die Knollenhälften im Backofen ca 20min garen. Das Innere klein schneiden und mit der klein geschnittenen Zwiebel und dem Knoblauch in etwas Olivenöl anbraten. Das Tomatenmark mit etwas Wasser anrühren, zu dem Gemüse geben und gut verrühren. Salzen, Pfeffern, Gewürze zugeben und etwas einkochen lassen. Zum Schluss ein wenig geriebenen Parmesan unterrühren, die Fenchelknollen damit befüllen und mit geriebenem Parmesan bestreuen. Nochmals für ca 15-20min im Ofen schmoren lassen.

Himbeer Mandelbaiser Muffins

Nach einem Rezept von: Stefanie Poziombka – Birgit Rademacker,Mehr neue Muffins. Kleine Kuchen – großer Genuss , München 2004, S. 30. 
Für 14 Stück
2 Eier
100gr Butter, geschmolzen
175ml Milch
100gr Zucker
200gr Mehl
Backpulver, Salz
ca 200gr TK Himbeeren
50gr Mandeln, gerieben
100gr Puderzucker
Prise Zimt

1 Eiweiß steif schlagen,100gr Puderzucker zugeben und zum Schluss die geriebenen Mandeln und den Zimt unterheben. Die geschmolzene Butter mit dem restlichen Zucker und den Eiern schaumig schlagen, Backpulver und Mehl unterheben. Die noch gefrorenen Himbeeren zugeben und vorsichtig unterrühren. Die Muffinförmchen mit dem Teig ca bis zur Hälfte befüllen und 15min bei Mittelhitze backen. Dann die Mandelbaisermasse auf den Muffins verteilen und nochmals für ca 10min backen.

Fenchel Risotto mit getrockneten Tomaten

Auf der Suche nach weiteren Rezepten mit Fenchel bin ich auf dieses Fenchel Chili Risotto Rezept von Jamie Oliver gestoßen, dass auch schon von Steph nachgekocht worden ist. Da meine Chili Dosierungs Versuche bei Rezepten, in denen Chili als Hauptbestandteil und nicht nur Würzzutat geführt wird, meist ziemlich schmerzhaft enden, habe ich versucht durch getrocknete Tomaten eine weitere Farb- und Geschmackskomponente zuzufügen. Das Risotto ist somit ein bisserl braun geworden, geschmacklich hat es aber doch recht gut gepasst.

Risotto Reis
Olivenöl
Fenchel
1 kleine Zwiebel
getrocknete Tomaten
Salz, Peffer
etwas Chili
Parmesan

Olivenöl in einem Topf erhitzen, das klein geschnittene Gemüse mit dem Chili hineingeben und anrösten. Die getrockneten Tomaten und den Risotto Reis hinzufügen und kurz anschwitzen lassen. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und weiterrühren. Sobald die Flüssigkeit aufgesogen wurde, wieder etwas Brühe zugießen und so lange weiter verfahren bis das Risotto fertig ist. Zum Schluss dann noch etwas geriebenen Parmesan unterrühren.