Mini Reindling mit Cranberries, Pistazien und Walnüssen

Der Reindling ist ein Gugelhupf (Napfkuchen) aus Hefeteig der seinen Ursprung in der Kärntner Küche findet – in Slowenien gibt es ihn auch, dort nennt man ihn Pogača. Traditionell wird er mit einer Zucker Zimt Rosinen Butter Mischung gefüllt. Bei Gusto habe ich diese Variation vom Reindling gefunden, die Rosinen (so ziemlich das Einzige das ich wirklich nicht mag) habe ich gegen Cranberries getauscht und wegen der farblichen Stimmigkeit noch einige gehackte Pistazien untergehoben. Ist richtig lecker geworden – und nett sehen sie auch noch aus die Mini Reindlinge.

für ca 8 Stück
200gr Mehl
1/2 Hefewürfel
125ml lauswarme Milch
80gr weiche Butter
40gr Zucker
Vanille
Zitronenschale
2 Eidotter
ca 25gr Pistazien
handvoll Cranberries
handvoll gehackte Walnüsse

Mehl mit der zerbröckelten Hefe und der Hälfte der Milch mit einer Gabel verrühren und den Vorteig ca 30min gehen lassen. Danach die Eidotter, die sehr weiche Butter, Zucker, Vanille, Zitronenschalen und die restliche Milch zufügen und mit einem Knethaken so lange schlagen bis sich Blasen bilden. Dann die Cranberries, die Walnüsse und die Pistazien unterrühren und den Teig nochmals für ca 1h gehen lassen. Den Teig portionsweise in kleine Förmchen füllen und nochmals für einige Zeit gehen lassen. Dann bei Mittelhitze ca 20min backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s